Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cc3:fassungslagerinventur

(Dieser Text ist noch nicht vollständig) FIXME

Fassungslager Inventur

Hauptfenster → Glas/Fassung/HW → Fassungslager Inventur


Die Fassungslager-Inventur speichert die Fassungsbestände zu jedem gewünschten Zeitpunkt. Sie können jederzeit auf durchgeführte Inventuren zugreifen. Fassungen bleiben dauerhaft in der Inventur gespeichert. Dies ist unabhängig davon, ob die Fassung später verkauft oder gelöscht wurde.


FAQ

Frage: Wann muss die Inventur durchgeführt werden?
Antwort: Eine Inventur für das Fassungslager kann jederzeit durchgeführt werden. Das Geschäft muss für die Inventur nicht geschlossen werden. (Dies gilt nicht für die HW-Inventur).


Der Ablauf einer Inventur

  • Starten Sie den Programmteil „Fassungslager Inventur“.
  • Wählen Sie eine Inventurform um die Fassungen zu zählen
  • Bewerten Sie die Fassungen.
  • Schliessen Sie die Inventur ab.

Programmteil "Fassungslager Inventur" starten.

Wählen Sie im Hauptfenster den Bereich „Glas/Fassung/HW“. Dort drücken Sie den Schalter „Fassungslager Inventur“


Verschiedene Inventurformen

Sie haben verschiedene Möglichkeiten eine Inventur durchzuführen. Bitte lesen Sie sich alle Inventurarten durch und entscheiden Sie dann, welche Form der Inventur für Sie verwenden möchten.

Inventur ohne Zählung

Dies ist die einfachste Form der Inventur. Hiermit wird ein Schnappschuss des aktuellen Lagerbestandes durchgeführt. Da die Fassungen nicht physikalisch gezählt werden, wird natürlich ein Fehlbestand duch Diebstahl oder Bruch nicht berücksichtigt. Diese Inventur können Sie zu jedem Zeitpunkt durchführen.

"Inventur ohne Zählung" Schritt für Schritt.

Inventur mit Zählung

Bei der „Inventur mit Zählung“ wird zunächst der Sollbestand ermittelt. Danach müssen Sie die Fassungsnummern zu jeder Fassung in das Programm eingeben. Dies kann mit einem Barcodescanner erfolgen oder ein Mitarbeiter sagt die Fassungsnummer der Person an, welche am Computer sitzt. Anhand des Sollbestandes und des Istbestandes wird der Fehlbestand ermittelt. Nach Abschluss der Inventur erhalten die „nicht gezählten Fassungen“ den Status „Fehlbestand“. Sie haben dann die Möglichkeit den tatsächlichen Lagerbestand und den Fehlbestand auszudrucken.

"Inventur mit Zählung" Schritt für Schritt.

Inventur mit Zählliste

Nicht immer hat man die Möglichkeit eine Inventur mit mehreren Personen durchzuführen, damit einer die Lagernummern ansagen kann. Deshalb hat man die Möglichkeit den Sollbestand ausdrucken zu lassen. Mit dieser Liste kann man dann durch das Geschäft gehen und die Fassungen auf der Liste abhaken. Auf dieser Liste sind dann einige Fassungen nicht gezählt. Anstelle der Gezählten Fassungen gibt man nun die „nicht gezählten“ Fassungen ein. Daraus ergibt sich dann der Ist-Bestand.

Inventur mit Zählliste Schritt für Schritt

Nachträgliche Inventur

Wenn Sie den Zeitpunkt einer Inventur verpast haben, dann können Sie rückwirkend eine Inventur durchführen. Das Programm versucht dann anhand der Einkaufs- und Verkaufsdaten, den Bestand des Fassungslagers zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ermitteln. Diese Option sollte natürlich nur im Notfall verwendet werden, da durch Löschung von Fassugngsdaten, welche im Laufe der Zeit durchgefüht wurden, Ungenauigkeiten im Ergebniss auftreten können.

Nachträgliche Inventur Schritt für Schritt


Bewertung der Fassungen



Fenster "Inventur starten"

Drücken Sie den Schalter „Neu“. Sie erhalten folgendes Fenster:

Beschreibung der Eingabefelder

Bezeichnung (Bild - Pos.1)

Im Eingabefeld Bezeichnung geben Sie eine Bezeichnung für die Inventur ein (z.B. Inventur Feb 2013)

Nachträgliche Inventur (Bild - Pos.2)

Wenn die Option "Nachträgliche Inventur" markiert ist, dann können Sie rückwirkend eine Inventur durchführen. Das Programm versucht dann an Hand der Einkaufs- und Verkaufsdaten, den Bestand des Fassungslagers zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ermitteln.

Inventur mit Zählung (Bild - Pos.3)

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten eine Inventur durchzuführen. Die "Inventur ohne Zählung" ermittelt den aktuellen Sollbestand und schliesst die Inventur sofort ab. Eine "Inventur mit Zählung" erfordert das physikalische Zählen des Fassungsbestandes. Anhand der Soll-Bestände und Ist-Bestände wird der Fehlbestand ermittelt.

Einem Auftrag zugeordnete Fassung berücksichtigen (Bild - Pos.4)

Fassungen, die zwar verkauft sind, vom Kunden aber noch nicht abgeholt zun bezahlt wurden haben eine besondere Rolle in der Inventur. Da die Fassungen noch nicht abgeholt sind, gehören diese ggf. in den aktuellen Lagerbestand, obwohl diese im Fassungslager bereits als verkauft markiert sind. Wenn die Option markiert ist, werden diese Fassungen dem Sollbestand zugeordnet.

Bemerkung (Bild - Pos.5)

Im unteren Eingabefeld können Sie eine Bemerkung zur Inventur eingeben.

cc3/fassungslagerinventur.txt · Zuletzt geändert: 2014/10/21 11:10 von gerd