Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ladenkasse:konfiguration:druck:bonbearbeiten

Formular Ladenkassenbon bearbeiten

Das Thema Ladenkassenbon ist sehr umfangreich. In der Regel wird der Bon für den Kunden angepasst. Das Design und die Arbeitsweise des Bon-Designer ist an den Formulargenerator der COMCEPT GmbH angelehnt. Wenn Änderungen an dem Bon notwendig werden ist es immer eine gute Idee einen bereits bestehenden, installierten Bon als Grundlage zu nehmen und diesen anzupassen. Einige kleinere Änderungen wie beispielsweise eine Adressänderung im Bon-Kopf kann auch durch Verwendung von Formularvariablen gelöst werden ohne das bestehende Formular zu verändern.

Start Formulardesigner Bon

Der Formulardesigner wird über das Menü „Konfiguration → Druck → Ladenkassenbon“ gestartet.

Anschließend erscheint ein Dialogfenster des Formulardesigers mit den einzelnen Bereichen des Bons.

Mit dem Menüpunkt „Datei → Laden…“ wird ein Auswahlfenster angezeigt, das die bereits erstellten Kassenbon-Formulare in einer Liste zur Bearbeitung anzeigt. Wir empfehlen ausdrücklich mit einem bestehenden Bon zu beginnen, da die Bearbeitung Zeit für die Einarbeitung erfordert und nicht ohne weitere Vorkenntnisse benutzt werden kann.

Ladenkassenbon bearbeiten

Unten angezeigt wird ein bereits geladenes beispielhaftes Bon Formular. Dort stehen die einzelnen Bereiche des Bons zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

Grundsätzliches zur Bearbeitung

Die einzelnen Bereiche (sie werden auch Formularzeile genannt) sind zwar nicht unabhängig voneinander, aber sie erfüllen teilweise unterschiedliche Aufgaben. In den Bereichen/Zeilen werden Formular-Variablen verwendet, die während des Designs des Formulars in der Position, Schriftgröße und Schriftart verändern werden können. Die für den Bereich verfügbaren Variablenwerte sind pro Berich eingeschränkt. Sie können also keine Bon-Summe in den Seitenkopf einfügen. Sobald eine Variable mit der Maus markiert ist, kann mit einem Doppelklick mit der linken Maustaste ein Eigenschaftenfenster aufgerufen werden. In diesem Eigenschaftenfenster wird festgelegt, wie sich die Formularvariable während des Formulardrucks verhält und mit welchem Inhalt sie befüllt wird. In der linken Spalte werden die Bezeichnungen des Werts schwarz angezeigt, in der rechten Spalte die Werte blau angezeigt. In der Regel wird duch einen weiteren Doppelklick mit der linken Maustaste ein weiteres Fenster geöffnet, in dem der Wert editiert werden kann. Mit der Eingabe von „OK“ wird der Wert dann in das Eigenschaftenfenster übernommen. Bei Datenfeldern, die mehrere Werte darstellen können, wird eine Auswahlliste angezeigt, bei normalen Feldern wie der Breite oder der Höhe wird ein einzelner Wert dargestellt.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass mit Hilfe der Maus nicht nur die Position der Werte innerhalb des Formulars verändert werden kann, sondern weitere Eigenschaftswerte aufgerufen werden können.

Beschreibung der bearbeitbaren Beriche


Seitenkopf

In der Regel wir der Seitenkopf nicht benötigt, außer um ein wenig Abstand zum vorherigen Bon zu schaffen.


Kopfzeile

Die Kopfzeile wird verwendet um zuerst einmal die Firmendaten aufzunehmen und darzustellen. Dabei kann auf Variableninhalte aus den vorkonfigurierten Filialdaten (Name, Straße, Ort etc.) zurück gegriffen werden. Weitere Bereiche dienen dazu Grunddaten vom Bon darzustellen, wie das Bon-Datum, die Bon-Nr oder den Kassennamen. Zusätzlich zu den Texteingaben kann auch ein Logo eingebunden werden. Da es sich bei dem Druck des Bons um einen Schwarzweißdruck mit geringer Auflösung handelt, sollte das verwendete Logo in Schwarzweiß umgewandelt werden, bevor es in den Bon eingebunden wird.

Hinweis: Mit der Version römisch V des TMT 88 ist es möglich mit Hilfe eines Tools der Firma Epson das Logo im Drucker zu speichern, so dass bei jedem Druck das Logo automatisch ausgedruckt wird, ohne dass es im Formular gespeichert wird. Das beschleunigt in der Regel auch den Bon-Druck.


Artikel

Der Artikelbereich dient für die Anzeige/Druck von Artikeln wie Handelsware oder freien Artikeln, die nicht aus einem Auftrag stammen. Wird also beispielsweise ein Etui oder eine Sonnenbrille kassiert wird hier das Erscheinungsbild des Drucks des Artikel festgelegt.


Auftragsdaten / Bongruppe

Die nachfolgenden drei Bereiche gelten für die Darstellung des Drucks von Aufträgen. Als Erstes wird der Auftragskopf in dieser Zeile zusammengefasst. Es existieren Variablen für die über geordnete Warengrupp „Auftrag“ und auch den Kundennamen und/oder -nummer die aus dem (Brillen-)Auftrag übernommen und angezeigt werden können. In dieser Zeile werden, ähnlich wie oben in der Artikelzeile, die einzelnen Artikel des Auftrags angezeigt. Der Text der dort angezeigt gedruckt wird ist in der Regel genauso detailreich wie es auf der Rechnung geschieht. Die sichtbaren Werte können zwar eingeschränkt werden, aber wenn nicht gewünscht ist, dass die Details ausgedruckt werden, dann kann dieser Bereich auch komplett ausgeblendet werden.

Hinweis: Soll ein Bereich komplett ausgeblendet werden, dann wird die Höhe des Bereichs auf „0“ gesetzt. Dazu klickt man mit der linken Maustaste in die Zeile und wählt aus der Toolbar den Schalter „Höhe“ aus. In dem dort erscheinenden Dialog werden alle Werte auf „0“ gesetzt.

Um eine Auftragssumme zu bekommen werden in diesme Bereich entsprechende Varibalen zur Verfüfung gestellt, mit denen Sie eine Summe der einzeln enthaltenen Artikel bekommen.


Bonsummenzeile

Da in einem Bon normlaerweise nicht nur ein Artikel oder ein Auftrag steht, wird hier eine Summenzeile als Gesamtsumme für den Bon bereit gestellt. Diese kann genauso formatiert werden und gestaltet werden wie die anderen Zeilen im Bon auch.


Mehrwertsteuerzeile

In dieser Zeile werden die Variablen für die Darstellung / den Druck der Mehrwertsteuer angeboten. Da in der Ladenkasse mit mehreren Mehrwertsteuersätzen gearbeitet werden kann (in Deutschland mindestens drei: ohne, vermindert und volle MwSt), handelt es sich hier um eine Auflistung der aus dem Bon gezogenen Mehrwertsteuerbeträge und -Prozente. Für eine korrekte Darstellung der unterschiedlichen Sätze ist es nicht notwendig, dass mehrere Zeilen eingetragen werden müssen.


Zahlungsmittel

In dieser Zeile werden die in dem Kassiervorgang verwendeten Zhalunsmittel aufgelistet. Genau wie bei der Mehrwertsteuerzeile auch ist es nicht notwendig mehrere Zeilen vorzusehen. Es wird pro Zahlungsmittel eine Zeile gedruckt.


Bemerkung im Bon

Sobald eine Bemerkung während des Kassiervorgangs verwendet wurde, wird die Bemerkung in diesem Bereich ausgedruckt. Die dafür verwendete Formatierung wird hier festgelegt.


Fußzeile im Bon

Für einen Hinweis an die Kunden oder um den Namen des Mitarbeiters zur Information zu hinterlegen dient die Fusszeile. Derzeit kann die Fusszeile nicht dynamisch als Variable hinterlegt werden sondern wird statisch in das Formular eingetragen.


Speichern des Formulars / Eigenschaften

Da die Eingaben in dem Formular recht aufwendig zu verwalten sind, sollten die vorgenommenen Änderungen regelmäßig gespeichert werden. Das erfolgt durch den Menüpunkt „Datei → Speichern“. ACHTUNG: EIN EXISTIERENDES DOKUMENT / FORMULAR WIRD OHNE RÜCKFRAGE ÜBERSCHRIEBEN!!!

FORMULARNAME
Im Dateisystem Ihres Computers werden die Formularnamen des Bons aus Sicherheitsgründen nicht im Klartext hinterlegt sondern nur durchnumeriert. (LKBnnn.CLT) Um den angezeigten Namen des Bons für die Auswahl zu ändern geht man wie folgt vor:

  • Bon Formular öffnen
  • Menü „Bearbeiten → Eigenschaften“ aufrufen
  • den erscheinenden Namen ändern
  • das Formular speichern

WEITERE EIGENSCHAFTEN
Weitere Punkte, die in diesem Beriech geändert werden können:

  • Druckerausrichtung (Hochfromat, Querformat)
  • Breite und Höhe
  • Abstand link und Oben

Diese Werte sollten erst nach Aufforderung bzw nach Rücksprache mit der Firma COMCEPT GmbH geändert werden.

ladenkasse/konfiguration/druck/bonbearbeiten.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/16 10:37 von milo